Holzarbeiten als neues Hobby

Holzarbeiten haben mir schon immer Spass gemacht, aber in einer Stadtwohnung hat man nicht den Raum diesem Interesse wirklich nachzugehen. In einem Haus mit einigermaßen großem Grundstück drumherum sind dem Ganzen nur Grenzen durch das eigene Können und der Zeit gesetzt.

Während meiner Elternzeit habe ich mit dem Vater meiner Freundin einen Holzunterstand für unser Brennholz gebaut. Das hat so viel Spass gemacht, dass ich mich in den letzten Monaten verstärkt mit dem Thema auseinandergesetzt habe. Aktuell habe ich mehrere Projekte parallel laufen über die ich in den nächsten Wochen und Monaten berichten werden.

Ein erstes kleines Projekt ist vor zwei Wochen fertig geworden. Aus diesem Kantholz:

ist ein kleiner Kerzenhalter entstanden:

Ausgeschnitten habe ich das Herz mit Stichsäge und einer Laubsäge. Das Holz wurde mit einer einfachen Lötlampe geflammt und dann mit einer Drahtbürste gebürstet.

Ein kleines Projekt, aber es hat Spass gemacht und schaut ganz gut aus für den ersten Versuch finde ich!